Das Eigenheim als Vorsorge – wenn der Hypothekenzins stimmt

Alle Informationen auf dieser Seite wurden durch Claus M. Büttner und den Erbrechts-Experten der Erbmanufaktur vor der Veröffentlichung geprüft.

Ein Eigenheim gilt für viele Deutsche als die beste Altersvorsorge, da es ein mietfreies Wohnen im Alter ermöglicht. Der Weg zum Eigenheim ist ein langer Weg. Er beginnt bei den Hypothekenzinsen und geht über das Darlehen.

Schönes Eigenheim
Mietfrei Wohnen im Alter: Das Eigenheim ist die Lösung.

Hypothekenzinsen werden bzw. sind für jeden interessant, der bereits Baufinanzierer ist oder Baufinanzierer werden möchte, um den Kauf einer Immobilie über ein Baudarlehen zu finanzieren. Die Hypothekenzinsen zahlt der Kreditnehmer für die Inanspruchnahme eines Hypothekendarlehens an den Kreditgeber. Das Hypothekendarlehen kann übrigens auch als Immobilienkredit bezeichnet werden, was den Namen des Hypothekenzinses erklärt.

Die Hypothek als Sicherheit

Eine Hypothek stellt ein Grundpfandrecht dar, welches der Kreditgeber erhält. In der Regel vergeben Banken bei Immobilienkrediten sehr hohe Kreditsummen. Als Sicherheit für diese Summen erhält der Kreditgeber ein Grundpfandrecht für den Kredit. Sollte der Kreditnehmer seinen Kredit nicht mehr zurückzahlen können, so tritt die Immobilie als Sachwert mit materiellen Gegenwert zum Darlehen ein. Die Hypothek ist eine faktische Belastung der Immobilie, in der festgelegt ist, dass eine andere Person, ein Unternehmen oder eine juristische Person als Immobilienbesitzer an der Immobilie Rechte geltend machen können. Das heißt Banken ist es zum Beispiel unter bestimmten Voraussetzungen gestattet, dass eine Immobilie zwangsvollstreckt wird und die Inhaber der Hypothek (in diesem Fall die Bank) sich am Erlös aus dem Verkauf bedienen können.


Wenn Sie aktuell eine Immobilie verkaufen wollen oder müssen, ist es vorab wichtig den richtigen und realistischen Verkaufspreis zu ermitteln. Denn: Setzen Sie diesen zu hoch an, wird die Immobilie zum Ladenhüter - verkaufen Sie zu günstig, verlieren Sie Geld.

Was ist der beste Verkaufspreis?
Schnelle Antwort liefert jetzt kostenlos und unverbindlich die Gutachterdatenbank mit wohnortgenauer Wert-Einschätzung:

Hochwertige Analyse

Standortgenau - 100% Kostenfrei
Grundstück Grundstück
Haus Haus
Wohnung Wohnung
Gewerbe Gewerbe

Auch wenn Sie sich noch unsicher sind, ob Sie verkaufen wollen, erhalten Sie jetzt hier garantiert wichtige Erkenntnisse.


Auf den Hypothekenzins kommt es an

Der Hypothekenzins ist ein entscheidender Wert bei der Beantragung eines Hypothekendarlehens. Hier ist ein Vergleich der einzelnen Anbieter sinnvoll, da viele unterschiedliche Angebote für Hypothekenzinsen existieren. Laut Bauzins.org müssen für einen Vergleich mehrere Bedingungen erfüllt sein:

  • Die Darlehenslaufzeit muss bekannt sein.
  • Die Darlehenssumme sollte benannt werden.
  • Die Bonität des potentiellen Kreditnehmers ist wichtig.
  • Der Wert der Sicherheiten hat einen Einfluss und
  • die Art der Zinsgestaltung entscheidet über den Hypothekenzins. (Hier ist entscheidend, ob ein Darlehen mit veränderbaren Zinssatz oder festem Zinssatz gewählt wird. Hier können Unterschiede von bis zu 1,5 Prozent auftreten.)

1,5 Prozent ist eine kleine Zahl, die großen Einfluss hat. Diese Unterscheide addieren sich zum Beispiel über 15 Jahre zu hohen Summen. Als Beispiel: Bei einer Baufinanzierung von 200.000 Euro ist die Restschuld beim günstigsten Kreditgeber nach 15 Jahren um fast 25.000 Euro geringer als beim teuersten. Ein Unterschied von 0,1 Prozent bringt schon einen Tilgungsspielraum von 200 Euro im ersten Jahr mit sich, über 15 Jahre gerechnet, kommen hier über 3000 Euro zusammen.

Die Krise nutzen

Das Geld zum Bau des eigenen Hauses ist nach Angaben der FMH Finanzberatung historisch günstig. Im Schnitt kosten Hypothekenkredite ca. 2,5 Prozent, wobei Finanzierungen von bis zu 50 Prozent des Kaufpreises von regionalen Banken schon für 2,25 Prozent effektiv angeboten werden. Die Laufzeit würde hier 10 Jahre betragen. Bundesweite Banken verlangen ähnliche Zinsen.

Die niedrigen Zinsen gehen auf die Einschätzung der Kapitalanleger zurück, die die Anlagesicherheit in deutschen Anleihen und Pfandbriefen bewerten. Deutschland wird hier als sicheres Anlageland betrachtet, dass vor keiner Inflation Angst haben muss. Diese Lage hält den Hypothekenzins niedrig, da die Vertrauenswürdigkeit der deutschen Häusle-Bauer hoch ist.

Claus M. Büttner

Veröffentlicht durch: Claus M. Büttner

Erbmanufaktur ist erster Ansprechpartner zum Thema Richtig Erben, Vererben, Schenken oder Stiften. Eine individuelle Beratung hat für Team höchste Priorität. Sowohl vor Ort als auch deutschlandweit stehen Ihnen unsere Experten kompetent zur Seite.

Mit jahrelanger Erfahrung auf den Gebieten der Finanz- und Erbschaftsplanung sowie dem Erb-, Familien-, Gesellschafts-, Bank- und Steuerrecht ist das Leistungsangebot des Verbundes breit aufgestellt, um Mandanten stets das beste Ergebnis zu liefern.

Das könnte Sie auch interessieren:

Verkauf und Wert von Erbanteilen – Wir kaufen und vermitteln Erbanteile

Sie haben geerbt und möchten das Beste daraus machen. Eine Erbschaft ist wie ein Geschenk. Aber nicht immer ist das erhaltene Geschenk genau das, was man sich im Augenblick wünscht oder was man in der Situation gerade braucht. InhaltsverzeichnisProbleme beim Verkauf von ErbteilenDas bedeutet, ich kann als Alleinerbe den Nachlass verkaufen?Was bedeutet, ich kann als […]

Was gute Ruhestandsplanung wirklich für Sie leistet

Eine gute, vernünftige und nachhaltige RuhestandsplanungWer seinen Ruhestand vernünftig und vorzeitig plant, kann diesen dann auch glücklicher und sorgenfreier genießen…. erlaubt Ihnen Ihren Ruhestand sorgenfrei zu genießen. Deswegen ist es umso wichtiger, dass Sie sich frühzeitig mit Ihrem Leben nach der Arbeit auseinandersetzen. Themen wie ein sicheres Einkommen, die VorsorgevollmachtMit einer Vorsorgevollmacht kann der Vollmachtgeber […]

Der Notfallordner – Vollmachten und mehr einfach zugänglich machen

Wir selbst haben meist den besten Überblick über unsere eigenen Unterlagen. Doch wenn Angehörige, Bekannte oder Vormunde in die Unterlagen schauen, so sind diese meist überfordert, da sie das Ordnungssystem nicht kennen. Wer seine Unterlagen schlecht ordnet, macht es Angehörigen noch schwerer. Die Einsicht von Angehörigen in die eigenen Unterlagen wird wichtig, wenn z.B. ein […]

Was ist im Sterbefall zu veranlassen?

Verstirbt ein Angehöriger zuhause, ist zunächst der Hausarzt zu verständigen. Er muss die Todesursache feststellen und den Totenschein ausstellen. Tritt der Tod im Krankenhaus ein, geschieht dies durch den behandelnden Arzt. Bei unklarer Todesursache wird automatisch die Polizei hinzugezogen. Danach ist ein Bestattungsunternehmen zu beauftragen. Wer in dieser Situation die Kraft hat, kann verschiedene Angebote […]

Sie haben Fragen oder möchten direkt Kontakt mit uns aufnehmen?
Die Welt
Die Welt am Sonntag
Hamburger
Manager Magazin
Veröffentlichungen in
Kontakt
close slider